DSC_5342_low_res1.jpg

Ulrich Moskopp

Philosophie des Wunders

Ulrich Moskopp arbeitet seit den 70er Jahren sowohl gegenständlich als auch ungegenständlich mit Mitteln
der Malerei, Zeichnung und Bildhauerei. Im Kunstverein Münsterland wird er sich mit dem Zusammenklang,
der Interaktion, dem Dazwischensein von gegenständlichen und ungegenständlichen Bildern und Objekten
beschäftigen. Die Gegenüberstellung seiner scheinbar völlig unterschiedlichen Findungen, die jede einzeln,
für sich betrachtet, intakt ausstellbar wären und sich in der hier gezeigten Zusammenkunft wie eine Gruppenausstellung
von drei oder vier verschiedenen Künstlern lesen lassen könnte, entwickelt in der Beziehung
zueinander ein Denken über das, was wir Wirklichkeit nennen und Ulrich Moskopp Wunder.